Aktuelle Zeit: 17.10.2018 05:17


 Willkommen im Forum - schon registriert

Du betrachtest das Forum gerade als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff auf die Diskussionen und Funktionen im Forum. Wenn du dich kostenlos registrierst, kannst du neue Themen und Beiträge unter deinem Namen verfassen, die Suchfunktion benutzen, den Board-Style ändern, mit anderen Mitgliedern private Nachrichten austauschen, an Umfragen teilnehmen und weitere spezielle Funktionen nutzen. Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also registriere dich jetzt!


Jetzt kostenlos registrieren und alle Funktionen nutzen.



Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 9 Beiträge ] 
 Überbewertete Songs und Alben (sich unbeliebt machen) 
AutorNachricht
Invader
Invader
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 109
#1Beitrag Überbewertete Songs und Alben (sich unbeliebt machen)
Bisher habe ich noch keinen Thread für kontroverse Postings gefunden, wo es um Songs (und Alben) geht, die man für überbewertet hält. Ich mache dann mal den Anfang -- und mich etwas unbeliebt ;-)

Zwei der bekanntesten Maiden-Songs, The Number of the Beast und Run to the Hills, höre ich mir praktisch nie an. The Number of the Beast macht an jedem Konzert gute Laune, aber Run to the Hills ist für mich ein unterdurchschnittlicher Song, der mir an Konzerten höchstens ein Seufzen entlockt, da man die Spielzeit besser hätte nutzen können.
2 Minutes to Midnight wird oftmals zu den stärksten Maiden-Songs gezählt und auch recht häufig gespielt. Ich mag den Song aber nicht besonders. Schön finde ich den Bass in der Bridge und das Zusammenspiel der Gitarren im Instrumentalteil, aber ansonsten kommt da bei mir nicht wirklich Stimmung auf.
Alexander the Great wird oftmals als der Song genannt, der unbedingt einmal live gespielt werden müsste. Das finde ich auch, da er vom Aufbau her sicher viel Stimmung erzeugen würde. Mir fehlt in diesem Song aber ein richtig starkes Gitarrensolo, damit er es in meine Top-10 schaffen würde (vgl. Powerslave, Rime of the Ancient Mariner). Ich mag den Song wirklich sehr und höre ihn mir auch öfters an, in den 80ern haben Iron Maiden aber wesentlich bessere Songs gemacht.
The Ghost of the Navigator und Dream of Mirrors halte ich auch nur für mittelmässige Songs. Beide haben harte und schnelle Passagen drin, die für mich auch schon den Hauptreiz der beiden Nummern ausmachen.
The Trooper, Hallowed be Thy Name, Iron Maiden und Fear of the Dark sind starke Songs, die sich aber bei mir mittlerweile etwas abgenutzt haben. Meiner Meinung nach werden die zu oft gespielt.

Ich hoffe, dass sich niemand angegriffen fühlt :gay:

22.09.2015 23:05
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 524
#2Beitrag Re: Überbewertete Songs und Alben (sich unbeliebt machen)
Ich verstehe nicht, warum du es für nötig hälst, so einen Thread zu starten?
Es gibt ja schon Threads für die besten Alben/Songs, aus denen sich auch ergibt,
welche Songs in der Allgemeinheit weniger gut ankommen.
So eine Diskussion macht doch überhaupt keinen Sinn, da alles total subjektiv ist.

Ich kann es irgendwie nciht mehr nachvollziehe, warum hier alle neuen User das Forum dazu nutzen,
um zu diskutieren, was an Maiden schlecht ist.
Vl wäre ein Guns&Roses Forum besser für euch geeignet...

Edit: Ich ziehe die Behauptung mit "neue User" zurück, da du ja schon länger hier registriert bist.
Der Rest bleibt jedoch meine Meinung.

22.09.2015 23:22
Profil
Ehren-Admin
Ehren-Admin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 4794
#3Beitrag Re: Überbewertete Songs und Alben (sich unbeliebt machen)
Finde das Thema auch eher müßig.

Außerdem wird wieder mal "überbewertet" mit populär gleichgestellt...

Den Soli bzw. Instrumentalteil von Alexander the Great halte ich für einen ihrer allerbesten.
Ghost of the Navigator ist imo der beste Song auf BNW.
Hallowed Be Thy Name = Top 5

Wenn ich ein überbewertetes Album nennen müsste, dann The Number of the Beast. Sehr gutes Album, aber insgesamt nicht das Meistwerk, zu dem es oft gemacht wird.
Von den neueren Alben müsste ich Brave New World nennen, da ist die zweite Hälfte nicht so wirklich überzeugend und klingt bzw. ist teils wie Virtual XI mit Bruce und besserer Produktion.

Songs... da fallen mir eigentlich nur Steve's neuere Epen ein.

_________________
"Eine falsche Note zu spielen ist unbedeutend - ohne Leidenschaft zu spielen ist unentschuldbar." - Ludwig van Beethoven
Bild Bild Bild Bild Bild

22.09.2015 23:33
Profil
Prowler
Prowler
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 15
#4Beitrag Re: Überbewertete Songs und Alben (sich unbeliebt machen)
Ständig wird BNW total überbewertet. Ist ja ganz nett das Album, aber nach den ersten 3 Songs flaut es doch deutlich ab.
Mag sein, daß das Album nach der langen 90er Durststrecke eine Offenbahrung war, aber mittlerweile hat sich das doch sehr relativiert.
Natürlich ist es immer eine Sache, wenn man persönliche Erinnerungen an die Zeit vom ersten Hören hat, die man mit den Songs verbindet (wie bei mir mit den 80er Sachen), aber wenn man das Album wie ich erst im Nachhinein (2006) versucht hat sich schön zu hören, scheitert das einfach und man merkt, auf der Platte ist genauso viel Schatten und Licht wie auf DoD und TFF.

23.09.2015 07:20
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 929
#5Beitrag Re: Überbewertete Songs und Alben (sich unbeliebt machen)
Überbewertet != schlecht. Indem statt "gefällt mir persönlich nicht" von "überbewertet" gesprochen wird, wird hier wird allerdings so ne Scheinobjektivität suggeriert, die es tatsächlich so nicht gibt.

Songs die einem persönlich nicht so zusagen, können mMn. nicht per se als überbewertet bezeichnet werden. Ich finde z.B. nicht, dass die hier nun bereits genannten songs "überbewertet" sind. Dass sie dem ein oder anderen etwas weniger gefallen ist natürlich zu akzeptieren. Den Begriff überbewertet halte ich dennoch für nicht gut gewählt.
Wenn ich von überbewertet spreche, denke ich eher an Leute, die sich nur ganz oberflächlich mit Musik befassen und damit dann allerdings nur an der Oberfläche kratzen, d.h. wir sprechen hier von songs, die tatsächlich ziemlich populär sind, aber eigentlich nichts besonderes darstellen. Mir fiele hier z.B. Wind of Change von den Scorpions ein, was wohl deren meist im Radio gespielter Song ist - den finde ich nicht etwa langweillig weil er ne Ballade ist, sondern weil er eben für sich genommen mMn. einfach nicht besonders herausragend ist - da haben die Scorpions wesentlich stärkere songs (und auch Balladen). Ein ähnlicher Fall wäre für mich "Another Brick in the Wall" von Pink Floyd. Eigentlich hört man im Radio kaum andere Songs von Pink Floyd. Der Song ist zwar ganz gefällig aber mMn. nicht gerade ein Highlight im Backkatalog von PinkFloyd.
Diese Liste liese sich nun sicherlich mit anderen Beispielen fortsetzen - und mMn. gibt es auch überbewertete Bands. Was Bands betrifft, ziele ich nicht auf persönlichen Musikgeschmack ab sondern auf Acts, die weder innovativ, noch musikalisch sonderlich interessant sind und trotzdem hohe Popularität erlangen (Nickelback wäre für mich so ein Fall).

Aber um den Bogen zu Maiden zu schlagen. Ich kann nicht sehen, wie man Songs wie Ghost of the Navigator, Dreams of Mirrors oder Hallowed be thy Name als überbewertet bezeichnen kann. Die beiden erstgenannten (primär eig. Ghost...) sind beliebte Songs, die vielen Maidenfans gefallen. Aber von überbewertet kann man hier mMn. nicht sprechen. Das wäre vielleicht dann gegeben, wenn die songs über alle Maßen über den grünen Klee gelobt würden und als die allerbesten Songs, die Maiden je geschrieben haben dargestellt würden. - Werden sie aber nicht. Und Hallowed be thy Name ist mMn. einfach ein sehr starker song, für den ich die Bezeichnung "überbewertet" auch nicht ganz nachvollziehen kann. Dass der ein oder andere song einzelnen Fans weniger zusagt ist wie gesagt legitim.

Zitat:
The Trooper, Hallowed be Thy Name, Iron Maiden und Fear of the Dark sind starke Songs, die sich aber bei mir mittlerweile etwas abgenutzt haben. Meiner Meinung nach werden die zu oft gespielt.

Das mag ja sein, hat dann aber halt auch nichts mit überbewertet zu tun. Besagte songs sind nun auch nicht diejenigen, die ich mir auf einer neuen Live Veröffentlichung als erste anhören würde. Und dass songs, die man sehr häufig gehört hat sich etwas abnutzen liegt in der Natur der Sache. Aber überbewertet? :think:

Wenn ich persönlich Maidensongs nennen müsste, die allgemein ziemlich beliebt sind, mir aber nicht übermäßig gefallen würde ich wohl 'Where the Eagles Dare' und 'The Trooper' nennen.

23.09.2015 08:34
Profil
||
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 4653
#6Beitrag Re: Überbewertete Songs und Alben (sich unbeliebt machen)
ich finde Threads überbewertet in den über angeblich überbewertet Songs diskutiert werde soll.

ansonsten sign@Phantom

_________________
Bild

23.09.2015 09:02
Profil
Ehren-Admin
Ehren-Admin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 4794
#7Beitrag Re: Überbewertete Songs und Alben (sich unbeliebt machen)
@Elandiar: Du verwechselst aber auch wieder überbewertet mit übermäßig populär. Wind of Change ist halt ein Hit; denke aber nicht, dass der Song jetzt von Kritikern oder allgemein Musikfans als Meisterwerk hochgelobt wird. Zumindest nicht, dass ich wüsste. Nickelback sind auch einfach nur sehr populär, aber schon mal nicht ansatzweise kritisch hochgelobt, eher im Gegenteil, die werden doch eigentlich (zu Recht) gar nicht ernstgenommen. Populär =/= überbewertet.

_________________
"Eine falsche Note zu spielen ist unbedeutend - ohne Leidenschaft zu spielen ist unentschuldbar." - Ludwig van Beethoven
Bild Bild Bild Bild Bild

23.09.2015 10:09
Profil
Journeyman
Journeyman
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 581
#8Beitrag Re: Überbewertete Songs und Alben (sich unbeliebt machen)
Winds Of Change ist nicht überbewertet, sondern schlicht und einfach ******.

Ansonsten sage ich zu dem Thema nur doppelt gemoppelt....man hat seine Meinung zu einzelnen Songs oder Alben schon in den dazugehörigen Threads zur genüge dargestellt!

_________________
BLESS SUNDAY WITH BLACK SABBATH

23.09.2015 10:20
Profil
Journeyman
Journeyman
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 479
#9Beitrag Re: Überbewertete Songs und Alben (sich unbeliebt machen)
Ich habe diesem Thema noch nie etwas abgewinnen können. Ich habe mal vor langer Zeit einen Artikel gelesen, da ging es darum, den Rolling Stones ihre Bedeutung für die Entwicklung der Rockmusik abzusprechen. Da wurde allerlei musikalische Wissenschaft verwendet. In dem gleichen Artikel wurden dann die Beatles auf den Thron gehoben. Im Endeffekt war das alles für mich pseudointellektuelles Gequatsche, denn am Ende fand ich die Stones immer noch genauso gut wie vorher und die Beatles sind immer noch bei weitem nicht meine Lieblingsband.

Es bleibt wie immer Geschmacksache, obwohl mir bestimmt so für manches die musikalische Intelligenz fehlt, wenn ich an bestimmte Spielarten des Jazz oder auch der Klassik denke ...

23.09.2015 12:28
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 9 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin | phpBB3 Forum von phpBB8.de